Verblendung //9.8.16

 

Ich bin gluecklich, wenn du mich glücklich machst. Ich fühle mich schön, wenn du mich schön nennst. Ich bin überzeugt von meinem Wert als Mensch, wenn du mir Aufmerksamkeit schenkst. Mein Leben scheint mir gefüllt genug, wenn du mir das Gefühl gibst, in ihm sein zu wollen.

Ich habe nicht das Bedürfnis, nach etwas Höherem zu streben, wenn du da bist. Ich glaube nicht, großartiger werden zu müssen, wenn du einen Platz in meinem Leben annimmst. Ich werde nicht weiser, wenn du zur Verfügung stehst/neben mir sitzt.

Nur: Da sind so viele Wellen in mir, die hochschlagen, die rauswollen, aber deine Präsenz hält mir den Mund zu.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s